Puzzle

März 13, 2007 at 8:11 pm 1 Kommentar

Lieber geneigter Leser,

und schon wieder muß ich mich für einen verspäteten Artikel entschuldigen, aber manchmal läuft es eben nicht so, wie man gern möchte. Und das gilt besonders für Ascension Island – so zumindest unser Eindruck (das gilt natürlich nicht für alles!).

Mittlerweile hat es 3 unser Hämmer ziemlich geschrottet – wie das Foto eindrucksvoll beweist.
Geschrottete Hämmer
Die beiden Forgecraft-Hämmer verlieren beim Schlagen ihren Stiel und der Vorschlaghammer ist mittlerweile komplett durchgebrochen.

Mal sehen, wie lange die Forgecraft-Hämmer mit ihrem Reparatur-Workaround-Tape wohl noch halten!
Mein Hammer taugt jedenfalls wohl nur noch, um Bims aus dem Aufschluss zu pulen – für Hardrock hat sichs ausgehämmert! Nach Hause kommt er aber trotzdem mit – als schönes Erinnerungsstück an unsere Kartierung.

Desweiteren hat uns die Insel heute gezeigt, was so ein richtiger schöner tropischer Regen ist:
Tropischer Regen auf Ascension
Innerhalb weniger Minuten stand das Wasser einige cm hoch im Hinterhof. Und nach etwa 30 sec war man völlig durchnässt. Unsere Wäsche hing wieder tropfend auf der Leine. Und den direkt im Vorgarten stehenden Cross Hill konnte man kaum noch sehen.
Da es im Abstand von 15 min jeweils einen 5 minütigen Starkregenschauer gab, haben wir heute ein wenig den Papierkram gepflegt: ein paar Profile gezeichnet, diese in die Karte übertragen, die jetzigen Ergebnisse zusammengetragen und formuliert. So wissen wir jetzt für die letzen 2,5 Wochen ganz gut, was wir wo noch machen müssen.

Ansonsten läuft es aber eigentlich recht gut mit unsere Kartierung: Die Puzzlestücke fangen an sich aneinanderzufügen: Ein Gebiet, das Ariane-Tal, konnten wir mittlerweile abschließen. Und das sogar schneller als erwartet, da sich der gesamte obere Teil als eine Abfolge von verschiedenen teils enorm mächtigen (ca. 5m) Aschenlagen entpuppte, den wir nicht genau aufnehmen konnten, lediglich in seiner lateralen Ausdehnung. Jedenfalls war dort weit und breit kein Bims zu sehen!

In unserer Nasa-Road-Ebene neigt sich die Arbeit auch dem Ende zu: Wir konnten dort 3 verschiedene Einheiten ausmachen und mit Profilen in der Umgebung korrelieren. Was zu Anfang wie das absolute Chaos aussah und uns wirklich frustriert hat (zumal wir dort angefangen haben zu arbeiten – in unserer ersten Lernphase), entpuppt sich mittlerweile als wohlgeordnet – wenn man die Ordnung erstmal anfängt zu durchblicken.
2-3 Profile werden wir dort noch aufnehmen, um die laterale Ausdehnung zu kartieren.

Und so neigt sich auch dieser Tag auf Ascension seinem Ende zu – es dämmert gerade bei uns.
Und gekocht werden muß auch noch (Käsekartoffeln mit TK-Möhren)!

Guten Appetit wünschen
Sebastian und Kirsten

Advertisements

Entry filed under: The beginning.

Langsame Autofahrer!

1 Kommentar Add your own

  • 1. MoniMoni  |  März 13, 2007 um 9:44 pm

    Hallo Kiki (und Sebastian unbekannter Weise) !
    Endlich hab ich mal Zeit auf eurer HP zu stöbern… ich versteh zwar wenig, klingt aber mega-spannend.

    Alles Gute für euch weiterhin.

    Viele Grüsse

    MoniMoni

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

März 2007
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Most Recent Posts


%d Bloggern gefällt das: